Bioresonanztherapie

Bioresonanztherapie Die Bioresonanztherapie ist ein relativ junges Naturheilverfahren, welches in den 1970er Jahren von dem Arzt Franz Morell und dem Elektroingenieur Erich Rasche begründet wurde. Sie gehört zu den Regulationstherapien, welche die körpereigenen Regulations- und Selbstheilungskräfte stärken soll.

Die Bioresonanztherapie basiert auf der Annahme, dass jeder Mensch ein elektromagnetisches Feld erzeugt und die Gewebe und Körperfunktionen durch ein Schwingungsspektrum reguliert werden.

Bei der Bioresonanztherapie werden die elektromagnetischen Schwingungen des Patienten gemessen und durch das Messgerät als ,,gesunde“ oder ,,krankhafte“ Schwingungen erkannt. Durch daraufhin erzeugte Gegenschwingungen sollen die ,,krankhaften“ Schwingungen abgeschwächt oder neutralisiert werden. Desweiteren können andere Stoffe, wie beispielsweise Allergene oder Medikamente in die Therapie mit einbezogen werden.

Wie auch bei anderen regulativen Therapien, empfehlen sich 6-8 Behandlungen, um einen Langzeiteffekt zu erzielen.Anwendungsgebiete der Bioresonanztherapie in meiner Praxis sind:

  • Allergien
  • Unverträglichkeiten
  • Raucherentwöhnung
  • Chronisch entzündliche Erkrankungen
  • Erkrankungen des Verdauungssystems

 

Sprechen Sie uns an. Gerne beantworten mein Praxis-Team und ich Ihnen weitere Fragen zur Bioresonanztherapie.